Seegefecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSee-ge-fecht
WortzerlegungSee2Gefecht
eWDG, 1976

Bedeutung

Gefecht zwischen Kriegsschiffen auf der See

Typische Verbindungen zu ›Seegefecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bedauern Juni Kriegsschiff Meer Rebelle Tote Zerstörer blutig liefern tödlich versenken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seegefecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seegefecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Seegefecht kommt wie aus dem Nichts und bleibt in Nebel gehüllt.
Die Welt, 27.11.2003
In den vergangenen Jahren hat es dort wiederholt Seegefechte zwischen Kriegsschiffen beider Länder gegeben.
Die Zeit, 23.11.2010 (online)
Nach heftigen Seegefechten mit Nordkorea feierte die südkoreanische Marine im Juli 1999 einen Sieg im Gelben Meer.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.2002
Über die »zweifelhafte Haltung Gottes bei Seegefechten« wurde im Schloß viel, aber ohne eigentliches Ergebnis gesprochen.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 330
Östlich von Rio de Janeiro kommt es zu einem Seegefecht zwischen dem deutschen Hilfskreuzer »Thor« und dem britischen Hilfskreuzer »Carnarvon Castle«.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1480
Zitationshilfe
„Seegefecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seegefecht>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seegebiet
Seegatt
Seegat
seegängig
Seegang
seegehend
Seegerichtshof
Seegeruch
Seegestade
seegestützt