Seegurke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSee-gur-ke (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

wurmförmig gestrecktes, mit einer lederartigen Haut überzogenes Tier, das auf dem Grunde der See lebt und sich mit in Reihen stehenden Saugfüßchen bewegt

Thesaurus

Synonymgruppe
Seegurke · Seewalze
Oberbegriffe
  • tierisches Lebewesen  ●  ↗Tier  Hauptform · ↗Getier  geh. · ↗Viech  ugs. · ↗Vieh  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fang Hummer Qualle Schwamm Seeigel getrocknet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seegurke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer Seegurke vielleicht, ich glaube, die ist auch vor allem mit Atmen beschäftigt.
Die Zeit, 12.12.2013, Nr. 50
Was hat die kleine fliegende Untertasse neben der mutierten Seegurke zu suchen und ist das nicht alles erotisch zu sehen?
Die Welt, 22.03.2002
Geht man von dieser Hypothese aus, dann erscheinen auch die Gifte der Seegurken und Schwämme in einem anderen Licht.
Die Zeit, 10.10.1975, Nr. 42
Haartolle erigiert, Lippe epileptisch, und wenn er singt, wird seine Zunge im Mund herumkullern wie eine betrunkene Seegurke.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2004
Die Speisekarte hatte solche Dinge wie Entenfüße und Seegurke mit Krabbenlaich zu bieten.
Bild, 23.12.1999
Zitationshilfe
„Seegurke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seegurke>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seegrün
Seegrasmatratze
Seegras
seegestützt
Seegestade
Seehafen
Seehandel
Seehandlung
Seehase
Seehecht