Seekriegsrecht

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSee-kriegs-recht
WortzerlegungSee2Kriegsrecht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

für den Seekrieg geltendes Kriegsrecht

Verwendungsbeispiele für ›Seekriegsrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich sprach vor der Pause über die Möglichkeit einer Entwicklung des Seekriegsrechts.
o. A.: Einhundertneunundsiebzigster Tag. Dienstag, 16. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13721
Wir waren allerdings der Auffassung, daß die moderne technische Entwicklung Bedingungen des Seekrieges geschaffen habe, die durchaus auch eine Weiterentwicklung des Seekriegsrechts rechtfertigte und forderte.
o. A.: Einhundertachtundzwanzigster Tag. Montag, 13. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24943
Auf dem Schnittpunkt zwischen Seemacht- und Außenpolitik liegt auch die Behandlung des Seekriegsrechts.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 389
Die Aufbringung des amerikanischen Frachtschiffs Mayaguez durch ein kambodschanisches Kriegsschiff ist nach dem Seekriegsrecht zu beurteilen und kann folglich nicht als Kaperei betrachtet werden.
o. A. [rl]: Aufbringung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Schließlich zeigt das Navicertsystem die Entwicklung eines ganz neuen Seekriegsrechts, ein für mich sehr wesentliches Thema.
o. A.: Einhundertvierundzwanzigster Tag. Mittwoch, 8. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19899
Zitationshilfe
„Seekriegsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seekriegsrecht>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seekriegsleitung
Seekrieg
Seekreuzer
Seekreide
Seekrebs
Seekuh
Seeküste
Seelachs
Seelchen
Seele