Seemöwe

WorttrennungSee-mö-we (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

am Meer lebende Möwe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als dort eine Seemöwe gelandet sei, habe er sie verscheuchen wollen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2001
Als dort eine Seemöwe gelandet sei, habe er sie sofort verscheuchen wollen.
Der Tagesspiegel, 09.07.2001
Der Vegetation aus Moos und Gebüsch traut man allenfalls zu, Seemöwen zu ernähren.
Die Zeit, 19.07.2010, Nr. 29
Eine Spaziergängerin fand am Rande eines Teichs in der Stadt vier tote Seemöwen.
Bild, 16.02.2006
Sie parkten im Seebad Zinnowitz vor der Villa Seemöwe dicht am Meer.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 34
Zitationshilfe
„Seemöwe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seemöwe>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seemoos
Seemine
Seemeile
Seemaus
seemäßig
Seenadel
Seenebel
Seenelke
Seengebiet
Seenkette