Seemeile, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSee-mei-le (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
die Seemeile beträgt 1852 Meter
das Schiff fährt fünfzehn Seemeilen in der Stunde

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Seemeile · nautische Meile
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Etappe Etmal Festland Fischereigrenze Fischereizone Hafenstadt Hoheitsgebiet Hoheitswasser Kap Küste Küstenmeer Radius Reichweite Schutzzone Seemeile Somalias Territorialwasser Umkreis Westküste Wettfahrt Wirtschaftszone Zielhafen ausdehnen dreitausend fünfzehn segeln zurückgelegt zurücklegen zweihundert zwölf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seemeile‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch seine guten Tage liegen schon etliche Seemeilen hinter ihm.
Bild, 17.03.2005
Sie ist aber nicht sehr schnell - für die 700 Seemeilen haben wir 13 Tage benötigt.
Die Welt, 16.09.2000
Weltweit beanspruchen die meisten Länder eine Zone von zwölf Seemeilen.
o. A.: Hoheitsgewässer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Auch die Geschwindigkeit darf nicht über 26 Seemeilen angegeben werden.
o. A.: Sechster Tag. Dienstag, 27. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 22501
Außerdem blicke er stets mindestens eine halbe Seemeile hinter die Kimm.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 90
Zitationshilfe
„Seemeile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seemeile>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seemaus
seemäßig
Seemanöver
Seemannstod
seemannssprachlich
Seemine
Seemoos
Seemöwe
Seenadel
Seenebel