Seenplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSe-en-plat-te
WortzerlegungSee1Platte
eWDG, 1976

Bedeutung

Landschaft von flacher oder leicht hügeliger Gestalt, in der zahlreiche Seen liegen
Beispiel:
die Mecklenburgische Seenplatte

Typische Verbindungen zu ›Seenplatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gewässer Herz Landschaft Mecklenburger Mecklenburgische Ostsee Ostseeküste Rand See Urlaub Wald finnisch fränkisch gleichen holsteinisch künstlich masurisch mecklenburgisch märkisch pommersch riesig uckermärkisch verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seenplatte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seenplatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er erinnert deshalb zum einen daran, wie die Fränkische Seenplatte massiv von der öffentlichen Hand gefördert wurde.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2003
Er liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte.
Die Welt, 06.05.2000
Doch so unberührt wie erwartet ist auch die Masurische Seenplatte nicht mehr.
konkret, 1980
Damit bloß niemand auf die Idee komme, sie etwa der Mecklenburgischen Seenplatte oder sonstwem zuzuschlagen.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 241
Von diesem Betrieb werden große Teile der Wasserfläche der mecklenburgischen Seenplatte bewirtschaftet.
Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 30
Zitationshilfe
„Seenplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seenplatte>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seenplankton
Seenotzeichen
Seenotruf
Seenotrettungskreuzer
Seenotrettungsdienst
Seeoffizier
Seeohr
Seeordnung
Seeotter
Seepferd