Seeschiff, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSee-schiff
WortzerlegungSee2Schiff
eWDG, 1976

Bedeutung

seetüchtiges Schiff

Typische Verbindungen zu ›Seeschiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BRT Bau Binnenschiff Flagge Flugzeug Hafen Hallig Rechnung abliefern anlaufen schweizerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seeschiff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seeschiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter den 9847 Seeschiffen, die sie voriges Jahr kontrolliert haben, waren nach den gesetzlichen Normen 436 nicht seetüchtig.
Die Zeit, 24.05.1985, Nr. 22
Seine Gäste für die Seeschiffe stammen überwiegend aus dem deutschsprachigen Raum.
Die Welt, 22.10.2001
Es bringt die Säure direkt zu Seeschiffen, wo die gefährliche Ladung an Bord gepumpt wird.
Bild, 01.07.2004
Sie ist mit 138 Jahren eines der ältesten noch segelnden Seeschiffe Deutschlands.
Der Tagesspiegel, 18.04.2005
Von den der deutschen Wirtschaft endgültig zugeteilten Schiffen sind 397 einsatzfähig, 265 Küstenmotorschiffe mit zusammen 34000 BRT sowie 132 Seeschiffe mit 89000 BRT.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 24990
Zitationshilfe
„Seeschiff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seeschiff>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seescheide
Seeschaden
Seesandmandelkleie
Seesand
Seesalz
Seeschiffahrt
Seeschiffer
Seeschifffahrt
Seeschildkröte
Seeschlacht