Seeschifffahrt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Seeschifffahrt · Nominativ Plural: Seeschifffahrten · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung See-schiff-fahrt
Wortzerlegung See2 Schifffahrt
Ungültige Schreibung Seeschiffahrt
eWDG

Bedeutung

Schifffahrt auf hoher See

Typische Verbindungen zu ›Seeschiffahrt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seeschiffahrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seeschifffahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist aber überhaupt nichts in Ordnung in der Seeschifffahrt. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002]
Eine "grundlegende Ökologisierung" der Seeschifffahrt sei notwendig, heißt es in dem Gutachten. [Die Welt, 11.02.2004]
Erstmals soll die Geschichte der deutschen Seeschifffahrt in einem nahezu kompletten Überblick dokumentiert werden. [Die Welt, 05.11.1999]
Er hatte schon vor vielen Jahren sich um die Schaffung irgendeiner auf Seeschifffahrt bezüglichen internationalen Einrichtung bemüht, jedoch ohne Erfolg. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464]
Bereits jetzt fehlen gut ausgebildete Führungskräfte in der Seeschifffahrt, in einigen Jahren wird es einen extremen Mangel geben. [Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Seeschifffahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seeschifffahrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seeschiffer
Seeschiff
Seescheide
Seeschaden
Seesandmandelkleie
Seeschildkröte
Seeschlacht
Seeschlag
Seeschlamm
Seeschlange