Seeschlacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSee-schlacht
eWDG, 1976

Bedeutung

Schlacht zwischen großen Verbänden von Kriegsschiffen auf See

Typische Verbindungen zu ›Seeschlacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bilder Darstellung Flotte Gemälde Jahrestag Küste Niederlage Salami Schiff Sieger Türke Vulkanausbruch Wagenrennen Weltgeschichte Weltkrieg berühmt besiegen entscheidend gewaltig gewonnen historisch liefern nachgestellt regelrecht schlagen siegreich toben verloren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seeschlacht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seeschlacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort stellen Schauspieler die historische Seeschlacht von Wustrau aus dem Jahre 1785 nach.
Bild, 08.08.1998
Er beschrieb mir die Chancen seines Zerstörers in der Seeschlacht.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 7
Besonders nach der Seeschlacht am Skagerrak sollen die Aale mächtig fett gewesen sein.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 172
Die Frage war jedoch, ob die Perser sich darauf einlassen würden, die Seeschlacht anzunehmen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23697
Das Wasser im Becken war gefärbt wie nach einer Seeschlacht bei den Kanarischen Inseln.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 623
Zitationshilfe
„Seeschlacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seeschlacht>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seeschildkröte
Seeschifffahrt
Seeschiffer
Seeschiffahrt
Seeschiff
Seeschlag
Seeschlamm
Seeschlange
Seeschwalbe
Seeseite