Seesieg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSee-sieg (computergeneriert)
WortzerlegungSee2Sieg
eWDG, 1976

Bedeutung

Sieg in einer Seeschlacht

Typische Verbindungen zu ›Seesieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Flotte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seesieg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seesieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ließ auch die Antwort auf den ägyptisch-sowjetischen Seesieg vor Port Said nicht lange auf sich warten.
Die Zeit, 27.10.1967, Nr. 43
Die Kette des Goldenen Horns und ein letzter Seesieg verhinderten die Einfahrt der türkischen Flotte.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6972
Deshalb wurde der 7. Oktober , der Tag des Seesiegs von 1571, vom Papst zum Rosenkranzfest erklärt.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.2002
Die Inseln wurden nach Nelsons Seesieg über die französische Flotte schließlich britische Kronkolonie.
Die Zeit, 06.01.1964, Nr. 01
Seine Flotte errang 1457 den Seesieg bei Metelino nach der Rettung Belgrads 1456.
Bock, F.: Calixt III. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 9000
Zitationshilfe
„Seesieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seesieg>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seeseitig
Seeseite
Seeschwalbe
Seeschlange
Seeschlamm
Seesperre
Seespinne
Seestadt
Seesteg
Seestern