Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Seeteufel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Seeteufels · Nominativ Plural: Seeteufel
Worttrennung See-teu-fel
Wortzerlegung See2 Teufel

Typische Verbindungen zu ›Seeteufel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seeteufel‹.

gebraten

Verwendungsbeispiele für ›Seeteufel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider musste auch der sonst gut zubereitete Seeteufel unter Steinpilzüberguss leiden. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2004]
Aber womöglich haben die echten Kommissare auch keine Lust auf Seeteufel. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.2000]
So lässt sich kurz und knapp das Ernährungsprinzip des Seeteufels zusammenfassen. [Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05]
Aufgrund eines technischen Fehlers lief die Zeit ungewöhnlich schnell herunter und nahm den »Seeteufeln« die Chance, das Duell noch zu drehen. [Die Welt, 30.04.2005]
Zwei Stückchen Seeteufel mit ein bisschen Gemüse und Reis, danke, war befriedigend, muss jedoch nicht 24 Euro kosten! [Bild, 03.01.2003]
Zitationshilfe
„Seeteufel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seeteufel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seetaucher
Seetang
Seestück
Seesturm
Seestreitmacht
Seetiefe
Seetransport
Seetrift
Seetörn
Seetüchtigkeit