Sehloch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Seh-loch (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Medizin zentrale, schwarz erscheinende Aussparung der Regenbogenhaut, durch die der Lichteinfall erfolgt, Pupille

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Pupille · Sehloch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Sehloch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie Sie sehen, zwingt die Maske durch die nahe beieinander liegenden Sehlöcher zum Schielen.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 151
Sie hat das Sehloch des Auges, die Pupille, erweitert und eine Linse dahintergesetzt.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 131
Zitationshilfe
„Sehloch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sehloch>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sehleute
Sehleistung
Sehkreis
Sehkraft
Sehkörper
Sehne
Sehnen
Sehnen-Tangenten-Winkel
Sehnenentzündung
Sehnenhaut