Sehvermögen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Seh-ver-mö-gen
Wortzerlegung sehenVermögen1
eWDG, 1976

Bedeutung

Fähigkeit des Auges zu sehen, Sehkraft
Beispiel:
durch den Unfall hatte sie das Sehvermögen des linken Auges verloren

Thesaurus

Synonymgruppe
Augenlicht · ↗Sehkraft · Sehvermögen

Typische Verbindungen zu ›Sehvermögen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sehvermögen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sehvermögen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hatte aber nichts mit dem nachlassenden Sehvermögen der Herren zu tun.
Die Welt, 17.04.2003
Allerdings können auch schon winzige Löcher in dem lichtempfindlichen Gewebe zu einer drastischen Einschränkung des Sehvermögens führen.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1996
Ein Jahr vor seinem Tode gewann er sein Sehvermögen zurück.
Albrecht, Otto E.: Clarke. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 6694
Das Sehvermögen kann in solchen Fällen nicht wieder verbessert werden.
Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 155
Als Baumbewohner vergrößerten sie die Augen, das Sehvermögen wurde besser.
Heberer, Gerhard: Die Herkunft der Menschheit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 252
Zitationshilfe
„Sehvermögen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sehverm%C3%B6gen>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sehtest
Sehstörung
Sehsinn
Sehschwäche
sehschwach
Sehweise
Sehweite
Sehwerkzeug
Sehwinkel
Sehzentrum