Seidenbrokat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSei-den-bro-kat (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
ein Kleid aus Seidenbrokat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu seinem Sitz fertigten die Palastwerkstätten um 1700 passende Polster und Armlehnen aus Seidenbrokat.
Bild, 13.10.2005
Seidenbrokat, Samt, Kaschmir, Pelz und gerupften Nerz hat Kirsch zu großen Roben für die Millennium-Party verarbeitet.
Bild, 22.11.1999
Seidenbrokate erinnern in ihrem Dekor von Flechtbandmustern und Schriftborten an mamluk.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 15467
Auffallend ist aus süddeutschem Privatbesitz das Fragment einer Robe, einer Grabbeigabe aus der Tang-Zeit in Seidenbrokat und Baumwolle (30 000).
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1994
Seine junge Frau, die ihn vom athletischen Geräteturnen allmählich ins Reich Terpsichores hinüberzog, entwirft ihre Kleider, jene Zaubergebilde aus Seidenbrokat oder Tüll selbst.
Die Zeit, 20.10.1961, Nr. 43
Zitationshilfe
„Seidenbrokat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seidenbrokat>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seidenborte
Seidenbluse
Seidenblende
Seidenbezug
Seidenbausch
Seidencrêpe
Seidendamast
Seidendessous
Seidenfaden
Seidenfahne