Seidenkrepp, der

Alternative SchreibungSeidencrêpe
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSei-den-krepp ● Sei-den-crêpe (computergeneriert)
WortzerlegungSeideKrepp
Rechtschreibregeln§ 20 (2), § 32 (2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für spektakuläre Auftritte sorgte ein asymmetrisches Modell aus elfenbeinfarbenem Seidenkrepp.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1999
Sie trug ein wundervolles Kleid aus elfenbeinfarbigen, kostbaren Spitzen über weichem, gleichfarbigem Seidenkrepp.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 45
Es ist Frühling, und Marthe trägt ein Kleid aus blauem Seidenkrepp, einen kleinen Hut.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1999
In der heißen Jahreszeit leisten ein mantelartiger Überwurf aus diskret gemustertem Seidenkrepp mit Schalkragen oder das Russenhemd unersetzliche Dienste.
Reznicek, Paula von u. Reznicek, Burghard von: Der vollendete Adam. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 17027
Zitationshilfe
„Seidenkrepp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seidenkrepp>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seidenkrawatte
Seidenkokon
Seidenkleid
Seidenkittel
Seidenhemd
Seidenleim
Seidenmalerei
Seidenmanufaktur
seidenmatt
Seidenpapier