Seifenflocke, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Sei-fen-flo-cke
Wortzerlegung Seife1Flocke

Verwendungsbeispiele für ›Seifenflocke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Eimer mit lauwarmem Wasser werden alkalifreie Seifenflocken zu Schaum geschlagen.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 43
Mit fünf Pfund und etwas Seifenflocken, so die Firmenchronik, begann die Kosmetikkette Lush 1995 im englischen Poole.
Die Zeit, 01.11.2010, Nr. 44
An einer Kachelwand lehnen Trockensäcke, gefüllt mit Rosenblüten, Orangenscheiben und Kokosraspeln, daneben ein Bottich voller Seifenflocken.
Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 43
Sie hatte ein Damen-Friseur-Salon und z.B. Kopfwaschseife in flüssig, Seifenflocken, Waschpulver usw.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 23.08.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Seifenflocke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seifenflocke>, abgerufen am 06.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seifenfabrik
Seifenbüchse
Seifenbrühe
Seifenblase
Seifenbaumgewächs
Seifengebirge
Seifenindustrie
Seifenkarton
Seifenkiste
Seifenkistenrennen