Seifenpulver, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSei-fen-pul-ver (computergeneriert)
WortzerlegungSeife1Pulver
eWDG, 1976

Bedeutung

besonders aus pulverisierter Seife bestehendes Waschmittel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Seife

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seifenpulver‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die zarte, von Zerstörung bedrohte Luftblase im Seifenpulver avancierte zu seinem neuen ästhetischen Programm.
Die Welt, 18.06.1999
Im enthärteten Wasser wird nach Vorschrift Seife oder Seifenpulver aufgelöst.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 292
Was passiert, fragten sich die Mitarbeiter, wenn Flüssigkeit durch eine Düse spritzt und zu Seifenpulver wird?
Süddeutsche Zeitung, 10.11.1999
Der Kühlschrank als Kommunikationszentrale, per Zuruf reagiert der Dunstabzug, die Waschmaschinen verzichtet auf Seifenpulver.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2002
Greisinnen kaufen Babynahrung und Kinderkleidung, Opas Parfüm, Lippenstifte und Seifenpulver.
Der Tagesspiegel, 09.09.1998
Zitationshilfe
„Seifenpulver“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seifenpulver>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seifenprobe
Seifenoper
Seifennapf
Seifenmarke
Seifenlauge
Seifenriegel
Seifenschale
Seifenschaum
Seifensieder
Seifensiederei