Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Seilschwebebahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Seilschwebebahn · Nominativ Plural: Seilschwebebahnen
Worttrennung Seil-schwe-be-bahn
Wortzerlegung Seil Schwebebahn

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Luftseilbahn · Seilschwebebahn
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Seilschwebebahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu müssen 22 Millionen gezählt werden, die in Seilschwebebahnen befördert wurden. [o. A. [N.]: Bundesverband Deutscher Eisenbahnen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]]
Die erste Seilschwebebahn auf der Zugspitze wurde übrigens von den Österreichern gebaut und 1926 eröffnet. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2004]
Das nun ist schlimm, denn eine Seilschwebebahn befördert jährlich über 180000 Schaulustige auf den imposanten Hügel. [Die Zeit, 10.08.1979, Nr. 33]
Schon die 3600 Meter lange Auffahrt mit der Seilschwebebahn ist so abwechslungsreich wie ein Flug über den Schwarzwald. [Die Zeit, 23.12.1977, Nr. 52]
Dabei sind ein kombinierter Sessel‑Schlepplift, ein Sessellift und die Seilschwebebahn nicht mitgerechnet. [Die Zeit, 08.02.1960, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Seilschwebebahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seilschwebebahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seilschlinge
Seilscheibe
Seilschaft
Seilrutsche
Seilkommando
Seilsicherung
Seilsitz
Seilspill
Seilspringen
Seilsteuerung