Seitenast

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSei-ten-ast (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Nebenlinie · ↗Nebenzweig · Seitenast · ↗Zweig  ●  ↗Schiene  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zeugt davon, dass zwei sich unter dem schweren Seitenast küssten und knorrig wurden.
Die Zeit, 08.09.1989, Nr. 37
Er sitzt bequem auf dem gekappten Stamm und auf dessen Seitenästen.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004
Diese wenig Schatten spendenden Bäume trugen an ihren zweizeiligen abstehenden Seitenästen spiralig gestellte, sichelförmige, gekielte Nadeln und bildeten zapfenförmige kleine Früchte.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 338
Wo in der Hierarchie oder an welchem Seitenast man die Geräte anschließt, spielt keine Rolle.
C't, 1995, Nr. 11
Inzwischen hat Andreas Raguse die Baumkrone vom Stamm gesägt und einen abgestorbenen Seitenast entfernt.
Die Welt, 12.11.1999
Zitationshilfe
„Seitenast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seitenast>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitenarm
Seitenansicht
Seitenangabe
Seitenanfang
Seitenaltar
Seitenaufgang
Seitenaufprallschutz
Seitenaus
Seitenausgang
Seitenauslinie