Seitenspiegel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Seitenspiegels · Nominativ Plural: Seitenspiegel
WorttrennungSei-ten-spie-gel (computergeneriert)
WortzerlegungSeiteSpiegel

Typische Verbindungen
computergeneriert

abreißen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seitenspiegel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ist oft das Lenkrad zu sehen oder der Seitenspiegel.
Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36
Auch die rechten Seitenspiegel seien durch die Rahmen der Kabine schlechter einsehbar.
Die Welt, 11.02.2005
Unbekannte rissen die Seitenspiegel der Autos ab, bei einem Pkw wurde eine Scheibe eingeschlagen.
Der Tagesspiegel, 15.12.2003
Ihr Nacken vor allem, zweimal gespiegelt von den Seitenspiegeln, war unvergleichlich zart und geschwungen.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 117
Der kadaverhafte Lüstling breitete die Seitenspiegel auf dem Konferenztisch aus.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 970
Zitationshilfe
„Seitenspiegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seitenspiegel>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitenschwimmen
Seitenschwert
Seitenschritt
Seitenschneider
Seitenschlitz
Seitensprung
Seitensprungagentur
seitenständig
Seitenstechen
Seitensteuer