Sektorengrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSek-to-ren-gren-ze (computergeneriert)
WortzerlegungSektorGrenze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abriegelung Mauer Nähe Panzer Schließung Tunnel Zwischenfall abriegeln ehemalig einstig errichten innerstädtisch markieren passieren verlaufen Überschreiten überqueren überschreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sektorengrenze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wollte so schnell wie möglich zurück zum Geschehen an der Sektorengrenze.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
Immer aber gingen sie nur zehn bis zwanzig Meter über die Sektorengrenze.
Die Zeit, 03.11.1961, Nr. 45
An der Sektorengrenze sind besondere Erlaubnisscheine der sowjetischen Kommandantur notwendig.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10082
Nur in Berlin waren über die Sektorengrenzen hinweg Besuche im Westteil der Stadt noch in größerem Umfang möglich.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - I. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24699
Wir sind auf der Ruppiner Chaussee unmittelbar vor der Sektorengrenze zum Russischen Sektor.
o. A.: Demonstrationszug der streikenden Arbeiter, 17.06.1953, S. 22
Zitationshilfe
„Sektorengrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sektorengrenze>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sektoral
Sektor
Sektlaune
Sektkühler
Sektkübel
sektorspezifisch
Sektperle
Sektpfropfen
Sektpulle
Sektschale