Selbstausdruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Selbstausdruck(e)s · Nominativ Plural: Selbstausdrücke · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Selbst-aus-druck
Wortzerlegung selbst1 Ausdruck1

Verwendungsbeispiele für ›Selbstausdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe immer versucht, marktfern zu schreiben, rein nach meinem spontanen Selbstausdruck. [Die Zeit, 10.03.2008, Nr. 10]
Selbst die Fähigkeit des literarischen Selbstausdrucks ist nicht so selten, wie man bei Lektüre unserer Zeitungen meinen sollte. [Der Tagesspiegel, 26.08.1997]
Die Dialoge bestimmen die Handlung und dienen deren Logik und nicht dem Selbstausdruck. [Süddeutsche Zeitung, 02.04.2004]
Nur dass sich zusammen mit dem Begriff des Originals auch die Ideologie des unschuldigen, unreflektierten Selbstausdrucks aus dem Staub gemacht hat. [Süddeutsche Zeitung, 06.08.2003]
In sechzehn Sitzungen erhalten hier Kinder eine erste Anleitung zu schöpferischem Selbstausdruck. [Die Zeit, 01.04.1954, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Selbstausdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstausdruck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstausbeutung
Selbstaufzug
Selbstaufopferung
Selbstauflösungsrecht
Selbstauflösung
Selbstauskunft
Selbstauslegung
Selbstauslöschung
Selbstauslöser
Selbstaussage