Selbstbedienungsladen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Selbstbedienungsladens · Nominativ Plural: Selbstbedienungsläden
Aussprache
WorttrennungSelbst-be-die-nungs-la-den
WortzerlegungSelbstbedienungLaden
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

Geschäft, in dem sich der Kunde selbst mit Waren bedient und diese an einer Kasse bezahlt
Beispiele:
Als Vorreiterin der heute flächendeckend dominanten Supermarktketten nahm die […] Konsumgenossenschaft ab den 1950er-Jahren erste Selbstbedienungsläden […] in Linz, Graz und Wien in Betrieb. [Der Standard, 11.05.2015]
Am Zugang der stets begrünten Anlagen [der Motels] befindet sich das Versorgungsgebäude mit Rezeption und Verwaltung, Tankstelle, Gaststätte, Selbstbedienungsladen und Wirtschaftsräumen. [o. A.: Lexikon der Kunst – M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 12202]
In einem Selbstbedienungsladen […] packen sie drei Gitterwagen voll: Büchsen und Gläser, in Folie verpacktes Obst und Gemüse, Fleisch eingeschweißt und tiefgefroren, diverse Sorten Knäckebrot, Hüttenkäse[…]. [Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 103]
An die Stelle des Ladens an der Ecke sind Selbstbedienungsläden und Kaufhäuser getreten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Selbstbedienungsladen eröffnen
in Koordination: Selbstbedienungsläden und Kaufhäuser
übertragen, abwertend etw., ein Staat, eine Institution o. Ä., dessen (finanzielle, materielle, geistige) Ressourcen rücksichtslos von jmdm. (zur eigenen Bereicherung) ausgenutzt werden
Beispiele:
Politiker, Gewerkschafter, Unternehmer und sogar Mitglieder der Monarchie müssen sich vorwerfen lassen, sie hätten das Land in den Jahren des spekulativ aufgeheizten Immobilienbooms zum Selbstbedienungsladen verkommen lassen und sich persönlich bereichert. [Neue Zürcher Zeitung, 22.06.2016]
[…] auch die schwarz-gelbe Koalition hat die Bundesagentur [für Arbeit] als Selbstbedienungsladen mißbraucht, indem sie den Arbeitslosengeldbezug verlängerte, um steuerfinanzierte Arbeitslosenhilfe zu sparen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.05.2006]
Das Internet ist zum kostenlosen Selbstbedienungsladen für Filmfans geworden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.07.2005]
Ist dieser Planet ein Selbstbedienungsladen, aus dem man sich einfach alles nehmen darf, um es für Geld zu verkaufen? [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2001]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gigantischer, riesiger Selbstbedienungsladen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. verkommt zu einem Selbstbedienungsladen; etw. als Selbstbedienungsladen missbrauchen

Thesaurus

Synonymgruppe
Geschäft mit Selbstbedienung · SB-Markt · ↗Selbstbedienungsgeschäft · Selbstbedienungsladen
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Hypermarkt · SB-Markt · ↗SB-Warenhaus · Selbstbedienungs-Warenhaus
  • Supermarkt  ●  ↗Kaufhalle  DDR
  • Backshop · SB-Bäckerei · Schnellbäcker · Schnellbäckerei · Selbstbedienungsbäckerei

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angestellte Gesundheitswesen Kasse Kaufhaus Lebensmittel Manager Politiker Supermarkt ansehen benutzen betrachten eröffnen funktionieren gigantisch kostenlos mißbrauchen mutieren rein riesig verkommen verwandeln verwechseln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstbedienungsladen‹.

Zitationshilfe
„Selbstbedienungsladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstbedienungsladen>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbedienungskorb
Selbstbedienungsgeschäft
Selbstbedienungsgaststätte
Selbstbedienung
Selbstbedarf
Selbstbefleckung
Selbstbefragung
Selbstbefreiung
Selbstbefriedigung
Selbstbefruchtung