Selbstbefreiung

Worttrennung Selbst-be-frei-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Rechtssprache Ausbruch eines Gefangenen aus dem Gewahrsam
2.
Psychologie das Sich-frei-Machen von inneren Zwängen, dem Gefühl der Unfreiheit, Unsicherheit o. Ä.

Thesaurus

Synonymgruppe
(Akt der) Selbstbefreiung · ↗Abnabelung · ↗Emanzipation · Kampf um Unabhängigkeit · Zugewinn an Selbständigkeit

Typische Verbindungen zu ›Selbstbefreiung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstbefreiung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Selbstbefreiung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei träumte er besonders heftig von der Selbstbefreiung seiner Züge.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2003
Doch zugleich ist die Geschichte des „verführten“ Denkens auch eine Geschichte der Selbstbefreiung.
Die Zeit, 08.11.1991, Nr. 46
Aus dem passiv zu erleidenden Kelch wird ein Instrument aktiver Selbstbefreiung.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 99
An der Selbstbefreiung der Häftlinge im April 1945 war er führend beteiligt.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 6742
Die Heirat ist gewiß die Bürgschaft für die schärfste Selbstbefreiung und Unabhängigkeit.
Kafka, Franz: Brief an den Vater. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 9324
Zitationshilfe
„Selbstbefreiung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstbefreiung>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbefragung
Selbstbefleckung
Selbstbedienungsladen
Selbstbedienungskorb
Selbstbedienungsgeschäft
Selbstbefriedigung
Selbstbefruchtung
Selbstbegrenzung
Selbstbegründung
Selbstbehalt