Selbstbehalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Selbstbehalt(e)s · Nominativ Plural: Selbstbehalte
WorttrennungSelbst-be-halt (computergeneriert)
Wortzerlegungselbst1Behalt

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arztbesuch Beitragsermäßigung Beitragsrückerstattung Beitragsrückgewähr Beitragsrückzahlung Bonus Eigenverantwortung Kohlepfennig Kostenerstattung Krankenversicherung Praxisgebühr Prämie Rückerstattung Selbstbeteiligung Steuereinnahme Tarif Teilkasko Versicherte Vollkasko Wahltarif Wegfall Zuzahlung angemessen einführen gestaffelt obligatorisch prozentual sogenannt vereinbaren zehnprozentig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstbehalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem nichtehelichen Kind liegt der Selbstbehalt künftig bei 1100 statt 1050 Euro.
Die Zeit, 05.12.2012 (online)
Selbstbehalt wird zahlungspflichtigen Männern immer dann belassen, wenn der Unterhalt ihr gesamtes Einkommen verschlingen würde.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.2004
Zum anderen sei aber auch der Selbstbehalt mit 2200 Mark monatlich zu gering.
Die Welt, 25.10.2002
Den Kunden bleibt sogar der sonst übliche Selbstbehalt von 100 DM erspart.
Der Tagesspiegel, 20.06.1999
Millionen von geschiedenen Männern bleibt nur der sogenannte Selbstbehalt, d. h. ca 1500 Mark pro Monat.
Bild, 09.08.1997
Zitationshilfe
„Selbstbehalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstbehalt>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbegründung
Selbstbegrenzung
Selbstbefruchtung
Selbstbefriedigung
Selbstbefreiung
Selbstbehandlung
Selbstbehauptung
Selbstbehauptungswille
Selbstbehauptungswillen
Selbstbeherrschung