Selbstbeherrschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSelbst-be-herr-schung (computergeneriert)
Wortzerlegungselbst1Beherrschung
eWDG, 1976

Bedeutung

Herrschaft, Kontrolle über sich selbst, über die eigenen Gefühle, Kraft zur Zurückhaltung in kritischen Situationen, Fassung
Beispiele:
er hatte eine erstaunliche Selbstbeherrschung
danach war es mit seiner mühsam aufrechterhaltenen Selbstbeherrschung zu Ende
die Selbstbeherrschung verlieren, (be)wahren
gehoben Selbstbeherrschung üben

Thesaurus

Synonymgruppe
Disziplin · Selbstbeherrschung · ↗Selbstdisziplin
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Abgeklärtheit · ↗Ausgeglichenheit · ↗Beherrschtheit · ↗Beherrschung · ↗Besonnenheit · ↗Charakterstärke · ↗Fassung · ↗Gefasstheit · ↗Gelassenheit · ↗Gemütsruhe · ↗Gleichmut · ↗Gleichmütigkeit · ↗Kaltblütigkeit · ↗Leidenschaftslosigkeit · ↗Seelenruhe · Selbstbeherrschung · ↗Unerschütterlichkeit · stoische Haltung · unerschütterlicher Gleichmut  ●  ↗Ataraxie  geh. · ↗Contenance  geh., franz. · ↗Kontenance  geh.
Assoziationen
  • (sich) nicht aus der Fassung bringen lassen · nicht zu erschüttern (sein)  ●  die Ruhe weghaben  ugs.
  • Ausgeglichenheit · ↗Seelenfrieden · innere Ruhe · innerer Frieden
  • Gelassenheit · ↗Gemütsruhe · ↗Gleichmut · ↗Seelenruhe · ↗Unerschütterlichkeit · innere Ruhe · stoische Ruhe · unerschütterlicher Gleichmut  ●  ↗Ataraxie  geh.
  • (etwas) mit Fassung tragen · (sich) unter Kontrolle halten · (äußerlich) gefasst reagieren · kaltes Blut bewahren · keine Regung zeigen · ruhig bleiben · sich nichts anmerken lassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bescheidenheit Disziplin Fleiß Geduld Ideal Kaltblütigkeit Konzentration Mangel Maß Mut Mäßigung Probe Selbstbewußtsein Selbstvertrauen Treue Tugend Zucht Zunahme eisern erfordern erlernen erziehen mangelnd vollkommen wach wahren Übung äußer äußerst üben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstbeherrschung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal meint man, ihm physisch den Preis dieser Selbstbeherrschung anzusehen.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1997
Selbstbeherrschung ist auch hier das einzige Mittel, sich davon zu befreien.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 22827
Und außerdem geht es in beiden um Selbstbeherrschung und um Kontrolle.
Bild, 23.02.2000
Zuvor jedoch sollte meine Selbstbeherrschung auf die Probe gestellt werden.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 951
Doch als der Toten nun noch ein langes Darmgeräusch entfuhr, war die letzte Selbstbeherrschung dahin.
Rothmann, Ralf: Stier, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1991 [1991], S. 312
Zitationshilfe
„Selbstbeherrschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstbeherrschung>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbehauptungswillen
Selbstbehauptungswille
Selbstbehauptung
Selbstbehandlung
Selbstbehalt
Selbstbejahung
Selbstbekenntnis
Selbstbeköstigung
Selbstbeobachtung
Selbstberuhigung