Selbstbeköstigung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSelbst-be-kös-ti-gung
Wortzerlegungselbst1Beköstigung
eWDG, 1976

Bedeutung

Beköstigung auf eigene Kosten, besonders auf einer Reise

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals war jedem, der es bezahlen konnte, ohne weiteres die Selbstbeköstigung gestattet.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4984
Zitationshilfe
„Selbstbeköstigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstbeköstigung>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbekenntnis
Selbstbejahung
Selbstbeherrschung
Selbstbehauptungswillen
Selbstbehauptungswille
Selbstbeobachtung
Selbstberuhigung
Selbstbeschädigung
selbstbeschaulich
Selbstbeschaulichkeit