Selbstbewertung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Selbstbewertung · Nominativ Plural: Selbstbewertungen
WorttrennungSelbst-be-wer-tung (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Eigenbewertung · Selbstbewertung · ↗Selbstbild · ↗Selbsteinschätzung · ↗Selbstverständnis · ↗Selbstwahrnehmung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich verzichte darauf, hier diese sattsam bekannten Selbstbewertungen noch ausführlicher zu reproduzieren.
Die Zeit, 29.07.1977, Nr. 31
Meine Selbstbewertung war von Dir viel abhängiger als von irgend etwas sonst, etwa von einem äußeren Erfolg.
Kafka, Franz: Brief an den Vater. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 9324
Die Selbstbewertung ist inzwischen von sechs unabhängigen Experten geprüft worden.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.1998
Als eine Grundlage dafür diene die Selbstbewertung durch Ermittlung des Ist-Zustandes des Unternehmens.
Der Tagesspiegel, 19.03.1998
Dies ist die unausweichliche Nebenwirkung des Prinzips der Selbstbewertung und Selbststeuerung.
Die Welt, 24.07.2000
Zitationshilfe
„Selbstbewertung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstbewertung>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbeweihräucherung
Selbstbewegung
Selbstbeurteilung
selbstbetrügerisch
Selbstbetrüger
Selbstbewirtschaftung
Selbstbewunderung
selbstbewußt
Selbstbewusstsein
Selbstbezeichnung