Selbstentfremdung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Selbstentfremdung · Nominativ Plural: Selbstentfremdungen
WorttrennungSelbst-ent-frem-dung
Wortzerlegungselbst1Entfremdung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) Marxismus Entfremdung des Menschen von sich selbst

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Depersonalisation · ↗Depersonalisierung · ↗Entpersönlichung · Selbstentfremdung
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufhebung Entfremdung menschlich überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstentfremdung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach heutigen Begriffen sieht ihr Leben doch nach Selbstentfremdung aus!
Die Welt, 22.02.2003
So wird hier Selbstentfremdung nicht nur konstatiert, sondern auch vorangetrieben.
konkret, 1985
Der Verlust des selbständigen Charakters der Arbeit in der arbeitsteiligen Industrie setzt den Beginn der Selbstentfremdung des Menschen.
Schuster, K.: Arbeiter. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 22152
Erst von da ab hat Feuerbach den Hegelschen Begriff der Selbstentfremdung auf die Religion angewandt.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 1, Berlin: Aufbau-Verl. 1954, S. 266
Die Aufhebung der Selbstentfremdung geht denselben Weg wie die Selbstentfremdung.
Taubes, Jacob: Abendländische Eschatologie, München: Matthes und Seitz, 1991 [1947], S. 173
Zitationshilfe
„Selbstentfremdung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstentfremdung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstentfaltung
Selbstentblößung
Selbstentäußerung
Selbsteintritt
Selbsteinstufung
Selbstenthüllung
Selbstentlader
Selbstentladung
Selbstentlarvung
Selbstentleibung