Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Selbstjustiz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Selbstjustiz · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈzɛlpstjʊsˌtiːʦ]
Worttrennung Selbst-jus-tiz
Wortzerlegung selbst1 Justiz
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

außerhalb eines ordentlichen Verfahrens (2) eigenmächtig vorgenommene, oft überschießende und gewaltsame Vergeltung für (tatsächlich oder vermeintlich) erlittenes Unrecht
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: brutale, blutige, grausame, mörderische Selbstjustiz
als Akkusativobjekt: Selbstjustiz üben, verhindern, rechtfertigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: zur Selbstjustiz greifen, schreiten, aufrufen; ein Fall von Selbstjustiz
in Koordination: Selbstjustiz und Rache, Gewalt, Mord
als Genitivattribut: ein Akt, eine Form der Selbstjustiz
Beispiele:
Selbstjustiz findet statt, wenn das Opfer einer Tat oder ein ihm nahestehender Mensch den wirklichen oder gemutmaßten Täter tötet oder schwer verletzt. Selbstjustiz praktiziert etwa eine Frau, die ihren Vergewaltiger umbringt. Selbstjustiz ist – außer im Falle unabweisbarer Notwehr – illegal. [Frankfurter Rundschau, 30.08.2018]
Selbstjustiz beschreibt einen Vorgang, bei dem ein Opfer einer Straftat die Bestrafung des Täters in die eigenen Hände nimmt. In einem Rechtsstaat ist die Selbstjustiz verboten, da das Gewaltmonopol beim Staat liegt. Gerichte entscheiden, wie eine Straftat zu bewerten ist und wie der Täter bestraft wird. [Selbstjustiz im Supermarkt, 24.11.2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Ein 44‑jähriger Mann ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag […] niedergestochen worden […]. Hinter diesem Mordversuch steckt offenbar Selbstjustiz aus Rache. Wie der Leitende Oberstaatsanwalt […] mitteilt, hatte die Freundin des mutmaßlichen Täters in den frühen Morgenstunden des Samstag bei der Polizei angezeigt, vergewaltigt worden zu sein […]. [Rhein-Zeitung, 07.03.2017]
Empfiehlt ein Rechtsanwalt seiner Mandantin Selbstjustiz zu üben, da die Strafverfolgungsbehörden oft ihren Pflichten nicht nachkommen würden, so verstößt er gegen das Sachlichkeitsgebot aus § 43 a Abs. 3 BRAO (= Bundesrechtsanwaltsordnung). Dies kann die Verhängung eines Verweises sowie eine Geldbuße von 500 EUR nach sich ziehen. [Anwaltsgericht Köln, Urteil, 08.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Im April hatte sie auf ihrer Facebook‑Seite den vollen Namen und Wohnort eines Mannes veröffentlicht, der ihr eine anzügliche E‑Mail mit angehängtem Foto geschickt haben soll. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Mann, die Sportlerin musste sich dennoch Vorwürfe der Selbstjustiz gefallen lassen. [Berliner Morgenpost, 06.07.2012]
Im Sommer übten Kosaken Selbstjustiz an vier Armeniern, die sie beschuldigten, ein russisches Mädchen vergewaltigt zu haben. Bevor die selbsternannten Wahrer der russischen Ordnung einen Scheiterhaufen mitsamt ihren Opfern anzünden konnten, griff die Kriminalpolizei ein. [Die Zeit, 22.12.1998]

letzte Änderung:

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Lynchjustiz · Selbstjustiz · Volksjustiz
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Selbstjustiz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstjustiz‹.

Zitationshilfe
„Selbstjustiz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstjustiz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstisolierung
Selbstisolation
Selbstironie
Selbstinterpretation
Selbstinteresse
Selbstkasteiung
Selbstklebefolie
Selbstkonstitution
Selbstkontrolle
Selbstkonzept