Selbstkonzept, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Selbstkonzept(e)s · Nominativ Plural: Selbstkonzepte
Aussprache
WorttrennungSelbst-kon-zept

Thesaurus

Synonymgruppe
Bild von sich selbst · ↗Selbstbewusstsein · Selbstkenntnis · Selbstkonzept · ↗Selbstwahrnehmung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat viel verändert zuletzt, sein Training, seine Technik, sein Selbstkonzept, um sich wieder dorthin zu bringen, wo er einmal war, auf sechs Meter.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.2004
Die ontogenetische Entwicklung des Selbstkonzepts setzt schon in den ersten Lebensmonaten über propriozeptive und kinästhetische Wahrnehmungen ein.
Stahlberg, Dagmar u. a.: Selbstkonzept. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 28060
Das Selbstkonzept kann folglich auch als Ergebnis der laufenden Verarbeitung der bisherigen Selbsterfahrungen angesehen werden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Selbstkonzept. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22568
Wenn sein Selbstkonzept auf seiner Macht beruht, kann seine Vorstellung von sich zusammenbrechen.
Die Zeit, 25.02.2011 (online)
Doch schon beim Eintritt in die Grundschule entwickeln die Mädchen ein spezifisch weibliches Selbstkonzept, das später kaum noch zu korrigieren ist.
Der Tagesspiegel, 13.01.2003
Zitationshilfe
„Selbstkonzept“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstkonzept>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstkontrolle
Selbstkonstitution
selbstklebend
Selbstklebefolie
Selbstkasteiung
Selbstkorrektur
Selbstkosten
Selbstkostenpreis
Selbstkostenrechnung
Selbstkritik