Selbstmordkandidat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSelbst-mord-kan-di-dat
WortzerlegungSelbstmordKandidat
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der aufgrund seiner Lebensweise zum Selbstmörder werden kann
Beispiel:
unter Alkoholikern und Rauschgiftsüchtigen gibt es viele Selbstmordkandidaten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier gab es Menschen, die sich um sie kümmerten, die Erfahrungen haben mit Selbstmordkandidaten.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.1999
Sobald das Medikament jedoch zu wirken beginnt, ist er verpflichtet, das Leben des Selbstmordkandidaten zu retten.
Die Zeit, 04.03.1999, Nr. 10
Aber 25 Prozent der Selbstmordkandidaten legen erneut Hand an sich.
konkret, 1982
Der 27-jährige Selbstmordkandidat stand bereits bis zum Hals im eiskalten Wasser und drohte von der Strömung erfasst zu werden.
Die Welt, 25.01.2000
Beide sind alles andere als Selbstmordkandidaten, durch Seile und Gurtzeug vor dem Absturz gesichert.
Der Tagesspiegel, 09.11.1999
Zitationshilfe
„Selbstmordkandidat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstmordkandidat>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
selbstmordgefährdet
Selbstmordgedanke
selbstmörderisch
Selbstmörder
Selbstmordattentäter
Selbstmordkommando
Selbstmordrate
Selbstmordversuch
Selbstmordwelle
Selbstoffenbarung