Selbstprüfung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSelbst-prü-fung
Wortzerlegungselbst1Prüfung
eWDG, 1976

Bedeutung

Prüfung der eigenen Persönlichkeit im Hinblick auf ihr (moralisches) Verhalten
Beispiele:
eine kritische, strenge Selbstprüfung
sich [Dativ] eine Selbstprüfung auferlegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlaß Prozeß Prüfung ehrlich ernst gewissenhaft gründlich kritisch quälend unterziehen veranlassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstprüfung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr müsse man sich endlich der "Selbstprüfung der eigenen Disziplin" zuwenden.
Die Zeit, 17.09.1998, Nr. 39
In der Selbstprüfung der jüngstvergangenen Tage bin ich aber zu dem Schluß gekommen, daß ich dazu bereit sein muß.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Christliche Grundbegriffe werden im säkularen Sinn umgedeutet; Selbstprüfung wird Sakrament, freiwillige Armut Kreuz genannt.
Stupperich, R.: Russische Sekten. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 27841
Nach strenger Selbstprüfung fand er seinen eigenen Stil, dessen Kennzeichen Spontaneität und starke Empfindung sind.
Paap, Wouter: Orthel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 35992
In der rücksichtslosen, peinigenden und quälerischen Selbstprüfung der Amerikaner habe ich einen Ausdruck von Schwäche nie sehen mögen.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 341
Zitationshilfe
„Selbstprüfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstprüfung>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstprüfer
Selbstpräsentation
Selbstporträt
Selbstportrait
Selbstpeinigung
Selbstquälerei
selbstquälerisch
Selbstrechtfertigung
selbstredend
Selbstreferat