Selbstreferenz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSelbst-re-fe-renz
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
fachsprachlich Rückbeziehung, Bezugnahme auf sich selbst
b)
Mathematik, Logik Eigenschaft von Sätzen, sich in ihrer Aussage auf sich selbst zu beziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Autoreferenz · ↗Selbstbezug · Selbstreferenz
Assoziationen
  • Zirkelbezug · gedanklicher Zirkel  ●  (die) Katze beißt sich (selbst) in den Schwanz  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Element Fremdreferenz Komplexität Medium Moment Selbstreferenz System basal medial mitlaufend pur rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstreferenz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

War das Fernsehen ins Stadium der Selbstreferenz eingetreten, um sich endlich zu dekonstruieren?
Süddeutsche Zeitung, 15.05.1997
Ebenso wie das Problem der Komplexität tritt auch das Problem der Selbstreferenz in der Form von Sinn wieder auf.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 87
Es reduziert die Komplexität der Rede, bis diese in reine Selbstreferenz umschlägt.
Die Zeit, 22.07.1994, Nr. 30
Sie leben das Ausrufezeichen der Anklage, den Doppelpunkt der Selbstreferenz.
Die Welt, 20.06.2002
Gurskys jüngere Werke unter den 45 ausgestellten Arbeiten schreiben sich nun selbst in die Kunstgeschichte ein, mit zunehmender Selbstreferenz und Selbstgefälligkeit.
Der Tagesspiegel, 29.03.2001
Zitationshilfe
„Selbstreferenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstreferenz>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
selbstreferentiell
Selbstreferentialität
Selbstreferat
selbstredend
Selbstrechtfertigung
Selbstreferenzialität
selbstreferenziell
Selbstreflexion
selbstreflexiv
Selbstreflexivität