Selbstregierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Selbstregierung · Nominativ Plural: Selbstregierungen
Aussprache 
Worttrennung Selbst-re-gie-rung

Typische Verbindungen zu ›Selbstregierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstregierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Selbstregierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst in diesem Zeitpunkt und nicht früher soll die Selbstregierung gewährt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Um das alles durchsetzen zu können, wurde die "Selbstregierung des Volkes" verlangt.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1997
So ist in der Tat in Athen mit der Selbstregierung des Volks so bitterer Ernst gemacht wie niemals vorher noch nachher in der Geschichte.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23891
Um die Selbstregierung noch besser auszugestalten, ließ ich zur Behandlung von Vergehen ein besonderes Gericht bilden.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1913, Nr. 10, Bd. 65
Er teilte sich die Herrschaft aber mit den Bischöfen und gestand den Städten weitgehende Selbstregierung zu.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7375
Zitationshilfe
„Selbstregierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstregierung>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstregelung
Selbstreflexivität
selbstreflexiv
Selbstreflexion
selbstreferenziell
Selbstregulation
selbstregulierend
Selbstregulierung
selbstreinigend
Selbstreinigung