Selbstwirksamkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Selbstwirksamkeit · Nominativ Plural: Selbstwirksamkeiten · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Selbst-wirk-sam-keit
Wortzerlegung selbstwirksam -keit

Typische Verbindungen zu ›Selbstwirksamkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstwirksamkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Selbstwirksamkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sich sozial engagiert, erlebt eine Selbstwirksamkeit, spürt, dass es möglich ist, im Kleinen die Gesellschaft zu verändern. [Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29]
Die US‑Befragten nutzen in höherem Maße "positives Denken" und glauben stärker an ihre "Selbstwirksamkeit". [Die Welt, 03.04.2000]
Das "Eintauchen" in virtuelle Welten eröffnet erlebnisorientiertes Lernen und positives Erleben von Selbstwirksamkeit im Umgang mit multimedialer Software und dem Internet. [Die Welt, 20.08.2003]
Die Berliner Studie war so erfolgreich, dass 45 Schulen jetzt ein Netz aufbauen wollen, um die Idee der Selbstwirksamkeit zu verbreiten. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2001]
So schenkt der Typ Guttenberg der Gesellschaft das lange vermisste und dringend gebrauchte Gefühl von Einfluss und Macht, die Illusion kollektiver Selbstwirksamkeit. [Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Selbstwirksamkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Selbstwirksamkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstwiderspruch
Selbstwertschätzung
Selbstwertgefühl
Selbstwert
Selbstwerdung
Selbstwirksamkeitserwartung
Selbstwählbetrieb
Selbstwähldienst
Selbstwählerferndienst
Selbstwählfernverkehr