Seltenheitswert, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Sel-ten-heits-wert
Wortzerlegung Seltenheit Wert
eWDG

Bedeutung

besonderer Wert, den eine Sache wegen ihres geringen Vorkommens hat
Beispiel:
etw. hat Seltenheitswert

Typische Verbindungen zu ›Seltenheitswert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seltenheitswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seltenheitswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Opposition, die nur aus einem Mann besteht, hat Seltenheitswert. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 474]
Wenn mal eins dabei ist, auf dem sie lacht, hat das Seltenheitswert. [Die Zeit, 15.11.2013 (online)]
Aber der Euro hätte für Sammler noch einen hohen Seltenheitswert. [Die Zeit, 03.09.2001, Nr. 36]
Mit stetiger Steigerung während der achtziger Jahre verloren sie hierzulande den Seltenheitswert. [Die Zeit, 31.05.1991, Nr. 23]
Daß sie das Geld schon nach wenigen Jahren zurückerhält, hat jedoch Seltenheitswert. [Die Zeit, 07.04.1978, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Seltenheitswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seltenheitswert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seltenheit
Seltenerdmetall
Selmling
Sellingcenter
Selling-Center
Selterbude
Selterflasche
Selters
Seltersbude
Seltersflasche