Semester, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Semesters · Nominativ Plural: Semester
Aussprache 
Worttrennung Se-mes-ter
Wortbildung  mit ›Semester‹ als Erstglied: ↗-semestrig · ↗Semesterarbeit · ↗Semesterbeginn · ↗Semesterferien · ↗Semesterschluss · ↗Semesterticket · ↗Semesterzeugnis
 ·  mit ›Semester‹ als Letztglied: ↗Auslandssemester · ↗Erstsemester · ↗Fachsemester · ↗Forschungssemester · ↗Sommersemester · ↗Studiensemester · ↗Wintersemester
Herkunft zu semestremlat ‘sechs Monate’ < sēmēstrislat, sēmēnstrislat ‘sechsmonatig, halbjährig’ < sexlat ‘sechs’ + mēnsislat ‘Monat’
eWDG

Bedeutung

Zeitspanne eines halben Jahres, besonders während eines Studiums
Beispiele:
das erste Semester
die (vor)klinischen Semester im Medizinstudium
er hat acht Semester Philosophie, Jura studiert
übertragen
Beispiele:
er ist noch ein jüngeres Semester (= er studiert noch nicht lange)
scherzhafter ist schon ein älteres Semester (= er ist schon im vorgeschrittenen Alter, nicht mehr jung)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Semester n. ‘akademisches Studienhalbjahr’, anfangs Semestre (2. Hälfte 18. Jh., teilweise bis ins 19. Jh.), dann Semester (Ende 18. Jh.), Übernahme von mlat. semestre, semenstre ‘sechs Monate’, der substantivierten neutralen Form von lat. sēmēstris, sēmēnstris ‘sechsmonatig, halbjährig’ (zu lat. sex ‘sechs’ und mēnsis ‘Monat’). Seit Ende 19. Jh. auch für ‘Student(in)’, z. B. hohes, älteres, spätes Semester, in diesen Fügungen auch verallgemeinert ‘älterer Mensch’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Halbjahr · Semester · sechs Monate
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Semester‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Semester‹.

Verwendungsbeispiele für ›Semester‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum wollen wir nicht jemanden in sechs Semestern ausbilden, der den Ärzten Arbeit abnehmen kann?
Die Zeit, 23.05.2006, Nr. 22
Für das kommende Semester kommen wir hoffentlich zu einer einvernehmlichen Lösung.
Der Tagesspiegel, 25.06.2004
Während dieser beiden Semester sollen sie eine gründliche Fortbildung ihrer pädagogischen Kenntnisse erhalten.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19979
In diesem Semester habe ich eigentlich mehr neue Frauen kennengelernt.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 75
Ich war verteufelt stolz darauf, trotz der Würde meines ersten Semesters.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 74
Zitationshilfe
„Semester“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Semester>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Semen
Semem
Semeiographie
Semeiografie
Semé
Semesteranfang
Semesterarbeit
Semesterbeginn
Semesterende
Semesterferien