Semesteranfang

WorttrennungSe-mes-ter-an-fang (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anfang des Semesters

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit die Studenten wissen, wovon sie reden, werden am Semesteranfang mehrere Druckereien besichtigt.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1998
Viele Wirtinnen kündigen just zum Semesteranfang, um noch ein letztes Mal ihre Preise heraufschrauben zu können.
Die Zeit, 19.10.1962, Nr. 42
Der Semesteranfang rückt näher, und es geht um die letzten Scheine meines Studiums an der FU.
Der Tagesspiegel, 19.04.1999
Sie verschickt jeweils lange vor Semesteranfang sogenannte "ZVS-Infos" mit detaillierten Auskünften über den Stand der Beschränkungen und die Bewerbungsbestimmungen.
o. A. [bck.]: ZVS. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Wegen des Abstandes der Semesteranfänge in Deutschland und Rußland hatte ich einige Monate Ferien, bevor ich nach Leipzig übersiedeln mußte.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Semesteranfang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Semesteranfang>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Semester
Semen
Semem
Semeiographie
Semeiografie
Semesterarbeit
Semesterbeginn
Semesterende
Semesterferien
Semesterschluss