Semiologie

WorttrennungSe-mi-olo-gie · Se-mio-lo-gie
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Philosophie, Sprachwissenschaft Lehre von den Zeichen; Zeichentheorie
2.
Medizin Symptomatologie

Thesaurus

Synonymgruppe
Semiotik · Wissenschaft der Zeichensysteme · ↗Zeichentheorie  ●  Semiologie  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Linguistik Psychoanalyse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Semiologie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Höchste Zeit, daß wir gerade an dieser Stelle einmal an jene Wissenschaft erinnern, die Semiologie genannt wird.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1998
Bezeichnenderweise nimmt in diesem Denken die in Frankreich populäre Semiologie, die Wissenschaft von den Zeichen, eine dominierende Stellung ein.
Die Zeit, 13.09.1974, Nr. 38
Wir haben hier nicht zwischen philosophischen Theorien, zwischen Transzendentaltheorie und Semiologie zu entscheiden.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 194
Schon in den späten fünfziger Jahren untersuchte die Semiologie die Metamorphosen historischer Zeichensysteme im Gegenwarts-Pop.
Der Tagesspiegel, 02.07.1999
Und schafft nicht die Lust, wenn sie nicht im Mythos der Liebe aufgehoben ist, gleichsam aus sich selbst heraus eine Semiologie der Gewalt?
konkret, 1998
Zitationshilfe
„Semiologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Semiologie>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seminarübung
Seminarteilnehmer
Seminarschein
Seminarraum
Seminarleiter
semiologisch
Semiotik
semiotisch
semipermeabel
semiprofessionell