Sendereihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSen-de-rei-he
WortzerlegungsendenReihe
eWDG, 1976

Bedeutung

Reihe von Rundfunksendungen, Fernsehsendungen zu einem bestimmten Thema, die meist in regelmäßigen Abständen ausgestrahlt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftakt Beitrag Fernsehen Folge Komponist Radio Rahmen Rundfunk Titel ausgestrahlt ausstrahlen dreiteilig fünfteilig gleichnamig moderieren neu produzieren starten zehnteilig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sendereihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch bei diesen beiden Sendereihen fragt man sich, warum sie nicht anders gestaltet wurden.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1995
Hier sind in der letzten Zeit einige Sendereihen mit Journalisten entwickelt worden.
Die Zeit, 31.12.1953, Nr. 53
Diese Sendereihe hat bekanntlich im Januar begonnen und wird wöchentlich dreimal fortgeführt.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1940
Sie wechselte zur Rockmusik und hatte eine eigene Sendereihe über Chansons und Liedermacher im Rundfunk.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - T. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 25500
Es trifft auch für Sendereihen zu, die Erziehungsfragen aus Schule und Elternhaus erörtern oder im Stile der Volkshochschulen der Erwachsenenbildung zugedacht sind.
Schultz, H. J.: Rundfunk. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 27792
Zitationshilfe
„Sendereihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sendereihe>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Senderecht
Senderchef
Senderaum
Sender
Sendeprogramm
Senderfamilie
Senderfrequenz
Sendergruppe
Senderkette
Sendersuchlauf