Senkgrube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSenk-gru-be
eWDG, 1976

Bedeutung

Grube (mit gemauerten Seitenwänden) für das Abwasser aus dem Haushalt, Sickergrube

Thesaurus

Synonymgruppe
Jauchegrube · ↗Jauchengrube · ↗Kloake · ↗Latrine · Senkgrube  ●  ↗Sickergrube  veraltend · Aalskuhle  ugs., ruhrdt., veraltet · Odelgrube (Odlgruam)  ugs., bair. · Puddelgrube  ugs., regional · Sudelgrube  ugs., sächsisch
Assoziationen
  • Güllebehälter · Güllegrube · Güllekeller · ↗Jauchegrube

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn nur einer (der Söhne) überleben könnte, wen von beiden dürfte man dann vor den Zug oder in die Senkgrube werfen?
Der Tagesspiegel, 27.11.1998
Das Theater ist eine Senkgrube, an deren Wände geschrieben ist: 'Das Publikum ist der Tod des Theaters.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1994
Auf dieser höchst ungeweihten Erde, in dieser gottlosen Senkgrube des Todes, verwesten schon seit Mai und Juni Hunderttausende von Armenierleichen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 288
Sie flogen vom Balkon auf das Dach der angebauten Waschküche, glitten weiter abwärts und stürzten in die geöffnete Senkgrube.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 280
Als ich das Tor aufsperrte, sahen wir im Hausflur die großen, schweren Balken liegen, mit denen die neue Senkgrube gedeckt werden sollte.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18581
Zitationshilfe
„Senkgrube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Senkgrube>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Senkfußeinlage
Senkfuß
Senkfaschine
Senker
senken
Senkkasten
Senkkopf
Senklot
Senknetz
Senkniere