Senkkasten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSenk-kas-ten
eWDG, 1976

Bedeutung

Technik großer Kasten ohne Boden für Arbeiten unter Wasser

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den zur Zeit unter Wasser stehenden Senkkasten will man vom kommenden Montag an mit einer ungewöhnlichen Methode sanieren.
Der Tagesspiegel, 26.09.1997
Ein Wassereinbruch überflutete einen Senkkasten; an der Beseitigung der Havarie wird immer noch gearbeitet.
Die Welt, 13.03.2000
Die Konstruktion ruht auf einem mit Sand gefüllten Senkkasten, der in 20 Meter Tiefe auf dem Meeresboden verankert ist.
Die Zeit, 23.03.2006, Nr. 13
Die Herstellung dieser Senkkästen erfordert keine komplizierten Arbeitsmethoden, auch keinen hochwertigen Schiffbaustahl und nicht die stabile Konstruktion unserer Seeschiffe.
Die Zeit, 09.04.1953, Nr. 15
Die Stahlkonstruktionen der Senkkästen werden im Trockendock zusammengebaut, das Einbringen der Caissons erfolgt durch Einschwimmen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Zitationshilfe
„Senkkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Senkkasten>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Senkgrube
Senkfußeinlage
Senkfuß
Senkfaschine
Senker
Senkkopf
Senklot
Senknetz
Senkniere
Senkniet