Senkrücken, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSenk-rü-cken (computergeneriert)
WortzerlegungsenkenRücken1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bei bestimmten Tieren, bes. bei Pferden   Rücken, bei dem die Wirbelsäule nach unten durchgebogen ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sah nicht sonderlich toll aus - vor allem vor dem Senkrücken schreckten die Experten zurück.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1996
Auf einem stabilen Körper, der meist einen leichten Senkrücken hat, sitzen ein massiver Hals und ein kräftiger Kopf mit kleinen Mausohren.
Marzinek-Späth, Edel: Eintausend Jahre Islandpony. In: Tierfreund, 01.11.1984, S. 33
Zitationshilfe
„Senkrücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Senkrücken>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Senkreis
Senkrechtstarter
Senkrechtstart
Senkrechte
senkrecht
Senkruder
Senkung
Senkungsabszeß
Senkungsfeld
Senkungsgeschwindigkeit