Sensationsfund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSen-sa-ti-ons-fund (computergeneriert)
WortzerlegungSensationFund

Typische Verbindungen
computergeneriert

angeblich archäologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sensationsfund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach zehn Jahren Forschung hat der Sensationsfund vor allem Fragen aufgeworfen.
Die Zeit, 17.09.2001, Nr. 38
Als ich von dem Sensationsfund hörte, bin ich sofort hierher gefahren.
Bild, 13.05.2004
Ein namentlich nicht genannter Bauer hatte vor einem Jahr nicht einmal bemerkt, daß sein Pflug den Sensationsfund ans Tageslicht gerissen hatte.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998
Der archäologische Sensationsfund zeigt mit den Plejaden die älteste genauere Darstellung einer Sternenkonstellation.
Die Welt, 03.09.2003
So nennt der Marburger Altgermanist Joachim Heinzle den angeblichen Sensationsfund von Fragmenten des Nibelungenliedes.
Der Tagesspiegel, 22.07.2003
Zitationshilfe
„Sensationsfund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sensationsfund>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sensationsfilm
Sensationsfieber
Sensationserfolg
Sensationsblatt
Sensationsbedürfnis
Sensationsgehalt
sensationsgeil
Sensationsgier
sensationsgierig
Sensationshascherei