Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sensitivität, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Sen-si-ti-vi-tät
Grundformsensitiv
Wortbildung  mit ›Sensitivität‹ als Erstglied: Sensitivitätsanalyse · Sensitivitätstraining

Thesaurus

Synonymgruppe
Empfindlichkeit · Sensitivität
Mathematik
Synonymgruppe
Empfindlichkeit · Richtigpositiv-Rate · Sensitivität · Trefferquote
Oberbegriffe
  • bedingte Wahrscheinlichkeit · konditionale Wahrscheinlichkeit
Assoziationen
  • Richtig-negativ-Rate fachspr. · Spezifität fachspr.
Psychologie
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Sensitivität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die mangelnde Sensitivität ihrer Tests kompensieren die holländischen Forscher mit einem simplen Trick. [Die Zeit, 21.06.1996, Nr. 26]
Gleichzeitig sehe er allerdings auch die große Sensitivität in dieser Frage. [Nr. 221: Telefongespräch Kohl mit Bush vom 15. März 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 23040]
Die mangelnde Sensitivität ihrer Tests kompensieren die Forscher mit einem simplen Trick. [Die Zeit, 24.06.1996, Nr. 26]
Nirgends ist moralische Sensitivität so hoch entwickelt worden wie im jüdischen Volk. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 211]
Am reinsten jedoch strahlt Stahls Sensitivität in den Figuren auf. [Die Zeit, 30.12.1960, Nr. 53]
Zitationshilfe
„Sensitivität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sensitivit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sensitivitytraining
Sensillum
Sensille
Sensibilitätsstörung
Sensibilität
Sensitivitätsanalyse
Sensitivitätstraining
Sensitometer
Sensitometrie
Sensomobilität