Serienaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Serienaufnahme · Nominativ Plural: Serienaufnahmen
WorttrennungSe-ri-en-auf-nah-me (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Serienaufnahmen demonstrierten die langsame Ausbreitung der Dampfwolken und ihre Bewegung.
Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37
Die Bewohner haben sich daran gewöhnt, dass Drehorte für den Verkehr gesperrt bleiben, wenn ein John-Irving-Bestseller verfilmt wird oder das Fernsehen zu Serienaufnahmen kommt.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.2000
Durch die Konstruktion eines Vorführgerätes für seine Serienaufnahmen wurde M. zu einem Bahnbrecher der Kinematographie.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 12559
Während der Automatik-Betrieb keine Belichtungskorrektur und keine Anpassung des Weißabgleichs erlaubt, kennt der um diese Funktionen erweiterte manuelle Betrieb keine Serienaufnahmen und keinen Selbstauslöser.
C't, 2001, Nr. 4
Die Ausstattung ist Samsung-typisch reichhaltig, mit Schnappschußeinstellung, Stufen-Zoom, Porträt-Einstellung, Serienaufnahmen, Mehrfachbelichtungen, Landschaftstaste und Panoramafunktion.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1996
Zitationshilfe
„Serienaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Serienaufnahme>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Serienanfertigung
seriell
Serie
Serialisierung
Sergeant
Serienausstattung
Serienauto
Serienbau
Serienfabrikat
Serienfabrikation