Sesselfurzer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSes-sel-fur-zer (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, abwertend jmd., der einen (kleinen) Posten innerhalb eines Verwaltungsapparats, bes. als Beamter in einer Behörde, innehat, auf dem er aus Trägheit, mangelndem Engagement o. Ä. nichts Besonderes leistet

Thesaurus

Synonymgruppe
Büroangestellter  ●  ↗Schreibtischtäter  ironisch · Aktenhengst (humorvoll abwertend)  ugs. · ↗Bürohengst  ugs. · Sesselfurzer  derb
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir brauchen keine Sesselfurzer, aber Mütter und eine für sie bestellte Zukunft.
Bild, 28.03.1998
Erstens ist das seine ehrliche Meinung, und zweitens bedient er damit das Bedürfnis der Berliner, den Sesselfurzern da oben mal ordentlich Druck zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1998
Die Titulierung Baudrillards als »Sesselfurzer« scheint mir weniger von französischem Esprit als vielmehr von deutschem Humor zu zeugen.
konkret, 1994
Sind die rastlosen Wanderer nicht die Doppelgänger aller Stuhlhocker und Sesselfurzer im Parkett?
Die Zeit, 14.02.1994, Nr. 07
Gleichzeitig echauffierte sich Basismensch Oskar über die "verrottete Republik" und eine Regierung aus "Irregeleiteten", "Flaschen" und "Sesselfurzern".
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1997
Zitationshilfe
„Sesselfurzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sesselfurzer>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sesselbahn
Sessel
Sesel
Sesampaste
Sesamöl
Sesselfuß
Sesselgarnitur
Sesselgruppe
Sessellehne
Sessellift