Setzerei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Setzerei · Nominativ Plural: Setzereien
Aussprache  [zɛʦəˈʀaɪ̯]
Worttrennung Set-ze-rei
Wortzerlegung setzen-erei
eWDG

Bedeutung

Druckerei Teil der Druckerei, in dem der Schriftsatz hergestellt wird

Typische Verbindungen zu ›Setzerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Setzerei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Setzerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige Tage lang vermied ich es sorgfältig, in die Setzerei zu gehen.
Die Zeit, 06.11.1959, Nr. 45
In den dreißiger Jahren gab es in der Setzerei noch viel Handarbeit.
Die Welt, 16.12.2004
Infolgedessen würden allein etwa 190 Arbeitsplätze in der Setzerei entfallen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Und jeder so bearbeitete Bogen glitt durch die Rohre der pneumatischen Hauspost mit Pfeilgeschwindigkeit in die Setzerei.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 216
Neulich hatte er einen kambodschanischen Prinzen, der die Setzerei besichtigte, nach Kartenkunststücken ausgefragt.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 1001
Zitationshilfe
„Setzerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Setzerei>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Setzer
setzen
Setzeisen
Setzei
Setup
Setzerkittel
Setzersaal
Setzfehler
Setzfisch
Setzfuge