Sexshop, der

Alternative Schreibung Sex-Shop
Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache [ˈzɛksʃɔp]
Worttrennung Sex-shop · Sex-Shop
Wortzerlegung Sex1 Shop
Rechtschreibregel § 45
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Laden, in dem Bücher, Zeitschriften, Filme und dergleichen mit sexuellem Inhalt, Mittel zur sexuellen Stimulation und andere Artikel aus dem sexuellen Bereich verkauft werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Sexboutique · Sexshop
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Sexshop‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexshop‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sexshop‹, ›Sex-Shop‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Sexshop von heute finden sich nur noch wenige Romane. [Die Zeit, 01.06.1979, Nr. 23]
Das mit dem Sexshop ergibt Sinn, denn in der unmittelbaren Umgebung gibt es zwei städtisch genehmigte Puffs. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.2004]
Einer geht in einen Sexshop, dann mit einer fremden Frau davon. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.2003]
Präservative gibt es in Polen bislang meist nur in Sexshops zu kaufen. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.1996]
Für jeden pleite gegangenen Laden hätten zwei neue Sexshops geöffnet. [Süddeutsche Zeitung, 24.09.1994]
Zitationshilfe
„Sexshop“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexshop>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexprotz
Sexpraktik
Sexpostille
Sexparty
Sexorgie
Sexspiel
Sexspielzeug
Sexsymbol
Sexszene
Sext